Mittwoch, 23. April 2014

Lost & found


Bei uns hat heute die Schule wieder angefangen, die
Osterferien sind vorbei. Wie immer viel zu schnell!
Ich weiß ja nicht wie das bei eurem Nachwuchs ist, aber meiner vergisst
irgendwann noch Mal seinen Kopf :)
Endlos viele Trinkflaschen und Brotdosen fristen irgendwo einsam und verlassen in
Turnhallen und auf Pausenhöfen ihr Dasein, die
wenigsten finden sich wieder an!
Damit der Verlust an Trinkflaschen und Co. sich in Zukunft in Grenzen
hält, habe ich nun sämtliche Dinge mit Aufklebern versehen.
Besonders schöne habe ich bei Gutmarkiert gefunden.




Und da Kind Nummer 2 auch schon ein paar Fläschchen und Döschen
sein Eigen nennt, habe ich gleich das praktische Duo Set bestellt!
So kann man ein Set (30 pro Kind) für 2 Kinder bestellen und die Aufkleber
doch individuell gestalten.




Besonders praktisch finde ich die Bügeletiketten, die auch gleich noch in
meinen Warenkorb gewandert sind. Auch die habe ich für
beide Kinder bestellt, denn in der Vergangenheit sind uns schon so manche
Jacke, Mütze etc. verloren gegangen.

Neulich kam der Große von der Schule nach Hause und verkündete stolz,
er sei an einem Vormittag mächtig gewachsen und zeigte mir 
die eingelaufenen Arme seiner Fleece -
der kleinere Erstklässler, der das gleiche Modell wohl direkt daneben gehängt
hatte, musste wohl befürchtet haben, er dagegen sei an diesem 
Tag erheblich geschrumpft :)
Fleece Jacken wurden wieder getauscht - alles war gut!
Spätestens wenn der Kaffeeröster wieder Regenjacken hat,
geht das Spiel von vorne los - also schnell mit Bügeletiketten
versehen, dann ist die Verwechslung zu vermeiden, bzw. der
Besitzer lässt sich einfacher ausfindig machen!




Leider haben wir während unseres Osterurlaubs den Schnuffelhund, 
von dem wir glücklicherweise
gleich zwei hatten (man lernt ja dazu!), verloren :(
Damit Schnuffelhund 2 für den Fall der Fälle wieder zu uns findet, hat
er ein Bügeletikett ins Halstuch bekommen, in der Hoffnung, dass der 
Finder mich anruft. Sowohl beim Großen, als auch beim kleinen
Kind steht da nämlich Mamas Handynummer mit drauf!



Ich bin gespannt, was der Große vom ersten Schultag nach
den Ferien zu berichten hat (und ob er seine Trinkflasche nicht vergessen hat!)
Der kleine Mann musste hingegen heute schon ganz tapfer sein -
die erste Impfung! Wie gut, dass da der Schnuffelhund zum Trösten
mit dabei war!

Habt eine schöne Restwoche, hier beginnen wieder
Geburtstagsvorbereitungen!!!


Eure Kiki


Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!








Ich wünsche euch allen
ein frohes und sonniges
Osterfest!

Kiki

Montag, 7. April 2014

Pasta di salsiccia


Pasta geht bei uns eigentlich immer.

Für dieses Rezept hatte ich alle Zutaten im Haus und es geht
wirklich schnell.
Die leckeren Salsiccie ( italienische Würstchen mit Fenchel) hatte ich letzte Woche frisch beim Schlachter gekauft und eingefroren 
- geht hervorragend!

Ihr braucht für 3-4 Personen:

ca 300g Salsiccia
Knoblauch
8 Strauchtomaten
1 Biozitrone
Salbei
Gemüsebrühe
Olivenoel
Parmesan
350g Spaghetti





Salsiccie aus der Pelle drücken und mit Knoblauch in einer Pfanne in Olivenöl anbraten.
Salbeiblätter dazugeben und mitrösten.
Tomaten vierteln und dazugeben. In 150 ml Nudelwasser die Brühe auflösen und unterrühren, 
alles etwas einköcheln lassen. Zitronenschale abreiben und die Zesten zur Soße geben. Mit 
Salz und Pfeffer abschmecken.
Pasta al dente kochen und unter die Soße heben, mit
Parmesan und frischem Salbei dekorieren!

Buon Appetito!



Besteck: R&B
Schale: Iittala bei Design3000

Ich wünsche euch eine schöne Woche,
Kiki

Donnerstag, 3. April 2014

Nusskuchen Rezept aus der Sylter Kupferkanne


Wer schon einmal in der Kupferkanne auf Sylt war,
der wird bestätigen können, dass die Kuchen dort 
zum Niederknien sind. 
Nicht nur weil die Stücke riesig sind, sondern weil sie
so lecker schmecken.
Ganz besonders köstlich finde ich den Nusskuchen!
Ganz lange habe ich versucht, einen ähnlich
nussig, saftigen Kuchen zu backen, aber es ist mir lange nicht gelungen.
Nun kenne ich das Geheimnis!



Der Clou sind die gemahlenen Haselnüsse, die vorm Backen 10 min
geröstet werden, bevor sie zu den anderen Zutaten kommen.
Ich sage euch, es duftet im ganzen Haus nach der bekannten Nussschnitte :)

Der zweite Clou heißt Gries. Anstelle von Mehl wird dieser Kuchen mit
feinem Weizengries gebacken, was ihn so unglaublich saftig macht!


Die gemahlenen Haselnüsse gleichmäßig auf einem Backblech verteilen
und bei 200°Grad im Backofen rösten.
Bleibt dabei immer in der Nähe und rührt die Nüsse gelegentlich um,
sie verbrennen sonst schnell!
Alle anderen Zutaten (bis auf die Kuvertüre) werden mit den heißen
Haselnüssen zu einem glatten Teig verrührt. Wundert euch nicht,
wenn er recht flüssig ist - das soll so!
Das Ganze in einer gebutterten Springform oder Kastenform für 60 Min bei
220°Grad im vorgeheizten Backofen backen.
Anschließend mit Kuvertüre nach Belieben dekorieren.




Für die Schrift habe ich die helle Kuvertüre in eine gewöhnliche
Spritze aus der Apotheke gefüllt und anschließend mit einem
Zahnstocher nachgezogen! 
Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt!






Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken - es lohnt sich!!!
Bei uns hält sich der Nusskuchen nie lange :)

Eure Kiki

Samstag, 29. März 2014

Spring in the city!


Heute sollen es wieder 20°Grad werden!
Gerade rechtzeitig zum Wochenende,
wie schön!
Wir wollen unsere Gartenküche herausholen, draußen kochen, grillen,
im Garten wühlen, etc. 



Von meinem letzten Stadtbummel habe ich euch diese Bilder mitgebracht,
ich liebe die Zierkirsche und hätte gerne eine eigene im Garten!
In der Lüneburger Innenstadt findet man zahlreiche Zierkirschen,
die jetzt so schön blühen.


Überall lachte mir der Frühling entgegen - kein Wunder, dass
ich den Kinderwagenkorb voller Blumen hatte, als ich nach Hause kam!!!
Tulpen, Ranunkeln, Muscari…
Ich konnte mich gar nicht entscheiden!
Den Baum oben hätte ich am liebsten auch noch mitgenommen :)

Ich danke euch für die Ratschläge und Meinungen zu meinem letzten Post.
Ich werde mir am Wochenende mal Gedanken machen
und mich dann entscheiden.


Ich wünsche euch allen ein traumhaftes Wochenende,
genießt die Sonne, euern Garten, euern Balkon,
den Park, den Strand, ...
wo auch immer ihr seid!

Sonnige Grüße,
eure Kiki


Donnerstag, 27. März 2014

Should I stay or should I go…???


In meinen letzten Posts drehte sich viel um unseren Nachwuchs,
der kleine Mann bestimmt eben maßgeblich meinen Alltag und so ergeben
sich viele Themen rund ums Baby.
Da kommen Dinge wie Deko, Kochen, Backen, Mode etc.
etwas kurz. Nur langsam zieht bei uns frühlingshafte#Osterdeko ins
Haus, noch zu wenig, um sie zu zeigen.

Nun stellt sich mir die Frage "Was tun"?



Einen zweiten "Babyblog" erstellen, um euch hier nicht mit zu viel
"Babythemen" zu langweilen oder bleiben und versuchen,
eine gute Mischung zu finden!??!
Kommentare zu unseren Posts sind das Salz in der Suppe,
sie motivieren uns weiter zu machen, sie geben uns wichtiges Feedback.

Ohne Leser macht das Bloggen keinen Spaß. Durch euch wird der Blog
doch erst lebendig. Der Austausch mit euch ist es,
warum ich jetzt seit über 5 Jahren dabei bin!
Darum ist mir eure Meinung wichtig, ist mir euer Rat teuer!



Alles Liebe,
eure Kiki

Donnerstag, 20. März 2014

Baking bread - schnelles 5 Minuten Brot!


Zu ausschweifenden Koch- und Backarien komme ich im Moment nicht,
aber ein schnelles 5 Minuten Brot geht immer!
Das Tolle daran ist, dass der Teig nicht ewig gehen muss,
genau gesagt gar nicht!



5 Minuten Brot
Hefe ( 1 Würfel oder 1 Tüte)
450 ml lauwarmes Wasser
500g Dinkel-Vollkornmehl
2 TL Salz
2 EL Essig
Nüsse, Kürbiskerne etc. nach Belieben

Ich habe noch von Alnatura ein Tütchen
Brotgewürz hinzugegeben!



Hefe in Wasser auflösen, zu den trockenen Zutaten hinzufügen 
und alles gut verkneten. Anschließend in eine Kastenform füllen und in den
KALTEN Backofen auf die mittlere Schiene stellen.
Eine Tasse Wasser dazu stellen und bei 200°Grad ca. 60 Minuten backen.

Das war`s - ging doch flott!


Ich liebe den Geruch von frischem Brot der durchs Haus zieht - mmhhh!
Ich kann nicht widerstehen und muss schon immer eine warme Scheibe mit
Butter essen - köstlich. Ein paar Basilikum Blätter und es schmeckt
herrlich frisch!
Wenn das Brot ausgekühlt ist, hält es sich ein paar Tage im Brotkasten.
Doppelt Freude kommt auf, wenn das frisch gebackene Brot in den neuen 
Er passt perfekt in unsere Küche und besonders praktisch finde ich
das Schneidebrett, welches gleichzeitig der Deckel ist.
Man schneidet auf der Unterseite des Deckels, somit
sind keine Schneidespuren zu sehen, wenn der Brotkasten geschlossen ist.
Der Brotkasten ist aus Melamin und Bambus und es gibt ihn 
auch in weiß!
Im Moment ist er noch im Sale zu haben
Aber Vorsicht: dort gibt es so viele schön
Sachen, da kommt man schnell in Versuchung!



Heute sieht es nach einem herrlichen
Frühlingstag aus - also nichts wie raus!!!

Alles Liebe,
Kiki