Freitag, 6. März 2015

Warten auf den Frühling - waiting for spring!


Ich warte auf den Frühling - ganz sehnsüchtig!!!
Und weil ich es gar nicht abwarten kann, bis
es auch draußen endlich losgeht mit Frühblühern und Vogelgezwitscher,
habe ich dem Frühling ein bisschen auf die Sprünge geholfen
und ihn mir ins Haus geholt!



Ich hatte ja schon angedeutet, dass die Fotografie inzwischen mehr als nur ein
Hobby geworden ist. Ich habe immer mal wieder ein nettes Shooting,
pflege für ein Restaurant in unserer Nähe die Facebookseite inkl. Fotos und 
mein Mann hat auch oft genug einen Job für mich. rat letztes Wochenende habe ich
auf einer Modenschau für ihn Fotos gemacht, hauptsächlich aber hinter den Kulissen.
Wenn ihr Lust habt, dann schaut doch mal auf meiner
Facebookseite vorbei, dort zeige ich viele meiner Fotos.
Ich würde mich freuen :)


Noch sind der kleine Zwerg und ich zu Hause, was für mich bedeutet, dass ich hauptsächlich
arbeite, wenn der kleine Mann schläft (so wie jetzt).
Der große Bruder kommt gleich aus der Schule und zum Glück ist heute Freitag, da gibt
es nämlich keine Hausaufgaben auf - puh!
Ihr seht, mir ist alles andere als langweilig, auch wenn ich manchmal
danach gefragt werde. 
" Ach, du bist noch zu Hause! Langweilst du dich da nicht?"
NEIN :)


Wenn es mir die Zeit erlaubt, dekoriere ich hier und da schon ein bisschen
frühlingshaft, die Ostereier warten auf ihre Einsatz (habt ihr schon Osterdeko???)

Ganz verliebt bin ich in unsere neuen Piepmätze von
ArchitectMade. Meine Jungs allerdings auch, so dass sie täglich
woanders stehen. 


Birds von ArchitectMade bei Connox.de

Ich hoffe, dass wir bald wieder mehr Zeit draußen verbringen
können. Der kleine Zwerg läuft seit ein paar Wochen, so
dass er jetzt die Welt da draußen erkunde möchte.
Der Wetterbericht verspricht fürs Wochenende zweistellige 
Temperaturen - wie schön!

Ich wünsche euch allen ein sonniges Frühlingswochenende
Kiki


Kommentare:

  1. Hallo Kiki,
    da musste ich mal lachen...ja, mit zwei kleinen Kindern wird es einem NIE langweilig...auch wenn sich das Menschen OHNE Kinder nicht vorstellen können....:-)! Die Piepmätze sind süß, die würden hier auch nicht lange an einem Ort stehen. Und ich freue mich auch schon sehr auf das warme Wochenende!
    Genieß die Zeit! Lg Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kiki,
    Wunderschöne Fotos ...
    Mir Gefallen die Vögel so gut!
    Bin schon sehr gespannt auf Deine Bilder.
    Schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kiki,
    wunderbare Bilder, vielen Dank! Ich kann die Leute auch nicht ganz verstehen, die meinen, es sei einem langweilig, wenn man zuhause ist. Sobald man Kinder hat, kann einem auf keinen Fall langweilig werden. Und der Haushalt macht sich ja auch nicht von alleine.......... Die Birds sind total süß!
    Liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kiki,
    die Vase schaut ja toll aus - erinnert mich an die Golfbälle - daran habe ich schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit. :-)
    Auf Deine Facebookseite schaue ich gern.
    Selbst habe ich nicht so die Ambitionen, andere Leute abzulichten. Das ergibt sich höchstens mal per Zufall. Die Profi-Fotografen, die ich kenne, haben es heute schon schwer, auf einen adäquaten Verdienst zu kommen, wo ja nahezu jeder fotografieren kann.
    Aber solange es Spaß macht, es ist schließlich auch ein schönes Hobby.

    Ich glaube, die Frauen, die sowas fragen, sind einfach nur neidisch oder haben keinerlei Ideen, wie sie ihren Tag ausfüllen könnten. Solche Menschen gibts ja, die nichts als "Arbeit" kennen, wobei Erwerbsarbeit gemeint ist. Das rächt sich später oft bitter in frühem BurnOut. Schon wenn man als Mutter für eine ausgewogene Ernährung sorgt, nimmt das sehr viel Zeit in Anspruch, angefangen von Marktbesuchen über die Zubereitung der Nahrung, alles frisch! Ich war auch gern zuhaus, als meine Kinder noch Kinder waren ... und solch dummes Gerede hat sich schnell entlarvt, denn diese Frauen haben kaum einmal Salate zubereitet, das Essen wurde im Schnellverfahren gemacht, kam bestenfalls vom Eismann oder aus der Konserve und abends waren sie abgenervt. Als unter "Karriere" stelle ich mir da was GANZ anderes vor! Es ist aber so einfach, die gesamte Hausarbeit auf andere zu übertragen, einschließlich der Kinderbetreuung und -erziehung und das noch für billig Geld, ebenso die Ernährung der lieben Kleinen, die dann sowas wie mit EHEC behaftete Himbeeren serviert bekommen. Also da waren mir meine Kinder zu kostbar!
    Aber ich will wirklich nichts sagen .... wenn eine Frau gern erwerbsarbeiten geht und einen interessanten Job hat, eine liebe Oma, die für die Kinder gut sorgen kann, warum nicht. Das muß jede selbst entscheiden, sollte aber bitte die anderen, die sich anders entscheiden, in Frieden lassen!

    Bei uns war das Wetter schon herrlich, aber heute regnets leider.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Nebenbei bemerkt .... dieser Neid geht auch hier in Bloggershausen um ... ich wundere mich immer, wenn dann viel ältere Bloggerinnen, die vehement die Erwerbstätigkeit von jungen Müttern verfechten, andererseits ja sooooo froh sind, eeeendlich aus dem Erwerbsleben ausscheiden zu können, eeeendlich!!! Ist doch verdächtig, oder? ;-) :-)
    Aber ... leben und leben lassen .... das können solche Damen am allerwenigsten ....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kiki,
    vielen Dank für deine schönen Paris-Tipps! Das Buch werde ich mir gleich mal holen!
    .... und so komme ich jetzt auch mal auf deinen schönen Blog! Ich hab mich gleich mal als Leserin bei dir eingetragen und geh jetzt noch ein bisschen bei dir stöbern!
    Ganz liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  7. very informative post for me as I am always looking for new content that can help me and my knowledge grow better.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Nachrichten!