Montag, 21. Oktober 2013

Der oder der oder der???????


Heute mal ein Post, der sich an "erfahrene"Mamas und gerne auch Papas richtet!

Wie heißt es so schön:
Wer die Wahl hat, hat die Qual!

So langsam rückt der Geburtstermin immer näher und die Kinderwagenfrage
steht noch offen. Ich bin sooo unentschlossen!


Eigentlich wollte ich dieses Mal auf jeden Fall einen leichten Kinderwagen,
denn der letzte war zwar toll für Wald und Kopfsteinpflaster,
aber ihn ins Auto zu wuchten war jedes Mal Hochleistungssport.
Nun ist der Bugaboo ja wirklich sehr leicht, aber ich finde die Babywanne
so klein :( Und ist der was für den Wald???


Sehr schön, so rein optisch, finde ich ja die klassischen Kinderwagen, wie zum
Beispiel den Teutonia Elegance. Der sieht noch nach richtigem
Kinderwagen aus, ähnlich wie der Emmaljunga (oben) oder der Hesba (unten) - schwärm!
Aber leicht sind die alle nicht, allerdings erleichtern sie das Portemonnaie erheblich!!!

Was mach ich denn nun??? 
Meinen Mann muss ich die Entscheidungsfindung nicht ernsthaft einbeziehen
("Gibt es denn da so große Unterschiede? Da bekommt man ja einen Gebrauchtwagen für!!!")
Wie sind denn eure Erfahrungen? Was sind für euch die wichtigsten Kriterien
beim Kinderwagenkauf?


Zum Glück haben wir noch das ein oder andere vom großen Bruder, so dass
nicht alles neu angeschafft werden muss. Aber ehrlich gesagt macht es ja auch riesig
Spaß Kataloge zu wälzen, Babygeschäfte zu besuchen oder im Netz
zu gucken. 

Ich bin dankbar für jeden Tipp, eure Erfahrungen bringen mich meiner
Entscheidung dann hoffentlich näher :)

Eine schöne Woche,
Kiki


Kommentare:

  1. Huhu liebe Kiki, vor dem Problem standen wir auch und haben genau die selben Wagen in Betracht bezogen wie Du. Haben uns dann für einen leichten Kinderwagen entschieden, da wir hier auf dem Land wohnen und immer das Auto benötigen. Unsere Entscheidung ist dann auf die niederländische Firma Joolz gefallen. Wir nutzen den Wagen jetzt ein gutes halbes Jahr und sind immer noch sehr sehr zufrieden. Kopfsteinpflaster, Waldwege sind alles keine Hindernisse und in der Stadt ist er schön wendig. Alles Gute für den Nachwuchs. Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  2. ... bei uns ist das Thema schon etwas her, aber wir sind mit Teutonia sehr gut gefahren, da unserer hinterher - ohne Babytasche - auch als Sportkarre gut und stabil zu nutzen war und insgesamt nicht so schwer war. Tipp: Fragt mal im Laden, ob Ihr die Wagen zusammenlegen und in Euer Auto packen dürft. Da hast Du gleich einen guten Eindruck. Denn die "großen" Kinderwagen sind zwar sehr schön, nehmen aber unglaublich viel Platz im Auto weg oder passen gar nicht erst hinein! Viel Erfolg beim Einkauf!
    herzlichst! *lini*

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    beim ersten Kind hatte ich einen Bugaboo, beim zweiten einen Teutonia ... ich empfehle dir den Teutonia!
    liebe Grüße aus Wien,
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich finde den 1. oder 3. am besten (und dann auch am liebsten in blau). Aber diese Entscheidung ist wirklich nicht so leicht, ich kenn das auch noch...
    Bin gespannt.
    Viele grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kiki,
    schweres Thema!!
    Ich habe eine Zeit KInderwagen verkauft und fast alle tun sich schwer damit!! Nutzt man ihn ja länger und gibt echt eine Stange Geld dafür aus.
    Der Emmaljunga ist schön schön vom Platzangebot da kommt kaum ein anderer Hersteller mit aber das Gewicht ist Wahnsinn..... Teutonia finde ich auch schwer. Der Bugaboo ist sicher eine Alternative. Kenne die Maße der Babywanne jetzt nicht. Aber den kannst Du halt super in den teilweise engen Läden besser händeln, beim ein und ausladen ins Auto sowiso. Für den Wald und das Kopfsteinpflaster einfach die Räder feststellen dann geht es auch viel besser. Alternativ könnte ich Dir aber den Easy Walker empfehlen ( eine Niederländische Firma ). Da sind die Babywannen echt groß im Vergleich vielen Modellen und alle vier Reifen sind mit Luft und gleich groß das ist beim schieben, in jeder Situation, prima. Die Reifen sind auch feststellbar was dann auf unwegsamen Gelände viel einfacheres schieben ermöglicht.......
    Ein endloses Thema aber letztendlcih musst Du es entscheiden :0( Ich würde an Deiner Stelle ein etwas leichters Modell nehmen.....
    Lieben Gruß aus Lüneburg ;0)
    Danii

    AntwortenLöschen
  6. Teutonia..........weil: wir auch einen hatten und wir mit dem Teil echt überall hin gekommen sind. Mir war wichtig luftbereifte Räder zu haben, die fahren leichter und rütteln den Zwerg nicht so druch wenn man mal über Kopfsteinpflaster usw. fährt.
    Alles Gute für euch und bin gespannt auf die Entscheidung. Janina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kiki,
    ich würde immer wieder den Bugaboo empfehlen. Er ist leicht wendig, ich war mit ihm ganz viel im Wald unterwegs, egal bei welchem Wetter ... Und er war unsere erste Wahl, weil er so schön schlicht ist. Die Wanne ist im Vergleich zu anderen Wagen sogar sehr groß und lange brauchst du sie wahrscheinlich sowieso nicht.

    Meine Schwester hat den Emmaljunga und ich fand ihn im Vergleich superschwer zu fahren.

    Viel Spaß beim Entscheiden.
    xx
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kiki,
    wir sind mit dem festen Entschluss einen Bugaboo-Kinderwagen zu kaufen, nach Lüneburg zu BabyOne gefahren! Verkauft hätten sie uns das Modell, aber empfohlen haben sie uns den Teutonia Mistral S und es war die perfekte Wahl für alle Gelegenheiten. Ob mit 4 Monaten oder 2 Jahren ...unser Sohn hat sich immer wohl gefühlt darin und das beim Stadtbummel oder auf dem Feldweg. Der Stauraum ist ideal für Marktbesuche und das ganze Teil passte sogar in meinen Mini Clubman. Also ich würde ganz klar Teutonia empfehlen...!
    Ich bin gespannt, was es wird! Viele Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Kiki,

    die Wägen sehen optisch alle toll aus. Die Frage ist halt, brauchst du eher einen Wagen für die Stadt, oder fürs Gelände.
    Wir haben einen Teutonia (mit vier gleich großen Rädern, da wir ganz viel auf Feldwegen unterwegs sind) und sind super zufrieden. Man kann ihn auch super leicht zusammenklappen und ins Auto packen. Doris hat einen Hartan und ist auch sehr zufrieden.

    Bin gespannt, wofür du dich entscheidest.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kiki,

    wir hatten einen schönen Kombiwagen von abc-design und waren absolut begeistert! Diesen Wagen haben wir nach drei Jahren Gebrauchzeit weiter an Bekannte verkauft, die Ihn ebenfalls fast weitere drei Jahre benutzt haben. Danach haben sie Ihn weiter gegeben und er ist immer noch in Gebrauch und auch immer noch TOP! Alle sind begeistert.
    Für uns war sehr wichtig, dass er sehr wendig und überall gut zu fahren ist, egal ob Wiese, Acker, Wald oder Stadt! Außerdem sollte er weich gefedert sein, damit das kleine Würmchen nicht so umher gestuckt wird. Weiterhin sollte er leicht zusammen zufalten sein.
    Ein Nachteil gab es nur bei diesem Wagen, er nahm viel Platz im Kofferraum! Das ist aber bei allen Kinderwagen so, egal welche Marke man wählt!
    Liebe Grüße, Inad

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kiki

    Mir gefällt das 1. und 3. Model sehr gut. Der zweite Wagen ist eher was für die Stadt. Über Stock und Stein, sprich; für Waldwege nicht wirklich geeignet.
    Ich würde darauf achten, dass er sich gut fährt, einfach zu verstauen/zusammenklappbar und nicht allzuschwer ist.
    Beim zweiten Kind hatte ich mit "Mutsy" den für mich idealen Wagen gefunden. Tolles Model, super-leicht, super-praktisch. Sogar im Tiefschnee lies sich der problemlos schieben!!!
    Den geb ich nicht mehr her :-).
    Jetzt wartet er darauf, dass er in 20/30 Jahre meine Enkelkinder rumkutschieren darf ;-)!

    https://www.google.ch/search?q=mutsy&client=safari&hl=de&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=4hllUr2SHOXI4AT9_YGoBw&ved=0CAgQ_AUoAA&biw=320&bih=356&dpr=2#

    Hoffe konnte dir weiter helfen. Wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche.
    Herzlichst
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Schlicht, ohne Schnörkel und absolut empfehlenswert: Brio happy!!!! Lg lena

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kiki,
    puuuhhhh ich kann da leider gar nichts zu beitragen, denn ich habe in dieser Hinsicht absolut keine Erfahrung und bin mit den paar Modellen, die Du hier zeigst schon gänzlich überfordert. Was gibt das denn bitte für eine Auswahl?! Unfassbar! Ich hoffe die anderen Mädels können Dir helfen und Ihr trefft für Euch die richtige Wahl.

    Ganz liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
  14. Ich hatte auch einen Teutonia Mistral S mit Luftbereifung, der passte auch prima in unseren damaligen kleinen Kofferraum. Wir haben damals fast 600 Euro dafür bezahlt mit Softtragetasche. Dafür war er auch prima später als Buggy zu verwenden. Unserer war nicht klassisch blau, sondern so maisgelb, also so senffarben, wie das jetzt gerade in der Mode wieder aktuell ist. Ich habe ihn kürzlich vom Dachboden geholt und möchte ihn verkaufen ... also wenn du grundsätzlich Interesse hast, schreib mir mal ne Mail. Ich mache in den nächsten Tagen Fotos und könnte dir welche zumailen.
    Ansonsten würde ich dir einen mit feststehenden Rädern empfehlen (nicht so wie der auf deinem zweiten Bild) und für uns war auch praktisch, dass man ein paar Einkäufe untendrunter verstauen konnte (auch da ist der auf dem zweiten Bild nicht zu empfehlen), da wir öfters zu Fuß einkaufen gegangen sind.
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, bin jetzt eher zufällig auf deine Seite gestoßen, will aber einen Kommentar hier lassen! Also wir haben uns beim dritten Kind für einen Emmaljunga entschieden, allerdings schon gebraucht. Würde auf jeden Fall wieder so einen nehmen, weil er wirklich alles mitgemacht hat - und wir wohnen nah an Berg und Wald ;-)) Du hast recht, leicht ist er nicht und man muss schon ziemlich wuchten, um ihn ins Auto zu kriegen, aber wie gesagt ... er macht alles mit und ist top-geländegängig!
    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung und alles Gute für eure Familie
    Eileen aus Thüringen

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja, Kinderwagen, ein schwieriges Thema. Uns viel die Entscheidung auch schwer, aber es ist bei uns dann die sportliche Variante geworden. Wir haben uns den TFK Joggster Twist angeschafft und können nach zwei Jungs nun sagen, wir würden es wieder machen. Dank Luftbereifung und Lenkrad vorn ist er super wendig und auch geländetauglich, die Babyschale ist schön groß, genug Stauraum für die Einkäufe ist auch vorhanden und die Handbremse macht ihn, wie der Name schon sagt, jogg- und inlinertauglich. Gewicht ist okay, es gibt leichtere, aber Dank Tragegurt ist er gut zu händeln. Also falls Ihr´s doch sportlicher wollt, können wir den TFK nur empfehlen.
    Viel Spaß beim Entscheiden und erzähl und dann auch, welches Modell das Rennen gemacht hat :-).
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kiki,

    also ich kann dir wärmstens den bugaboo ans Herz legen. Wir hatten ihn bei beiden Mädchen bzw. haben ihn immer noch....ich bin absoluter Fan von bugaboo: er ist super leicht, die Wanne ist wirklich nicht klein und die brauchst du eh nicht so lange. Du kannst den "Buggy-Aufsatz" kurzerhand umdrehen, so dass das Kind zu dir oder nach vorne schaut. Es ist sehr schmal und superwendig, so dass du beim Einkaufen selbst in schmalen Gängen keine Probleme hast. Für das Gelände gibt es Gelände- bew. Schneeräder...mit einem Handgriff ausgetauscht hast du den perfekten Geländewagen.
    Also viel Spass beim Entscheiden ;-).

    Liebe Grüsse...Katja

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kiki
    Ich habe den Teutonia Spirit S mit 3 Rädern und ich würde auf jeden Fall wieder den kaufen, denn auch jetzt beim zweiten Kind ist er noch Top und halt sehr wendig. Ich muss ihn selten verladen, aber allzu schlimm find ich es nicht. Habe für unterwegs mit Auto noch einen Buggy (moon), der superleicht ist. Ich tat mich ähnlich schwer mit der Entscheidung, für mich war klar ein 3-Radwagen und das würde ich auch immer wieder wollen, einen ohne Wanne mit Tasche, die nachher auch als Fusssack geht und wesentlich leichter zu tragen ist. Viel Glück bei der Entscheidungsfindung....

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kiki, ich würde den nehmen, mit dem dein mann am besten joggen kann !! :-D

    AntwortenLöschen
  20. Hallo, ich finde der Bugaboo hat zu kleine Räder (im Stadtverkehr toll, aber im Wald???) und ich mag den Sitz für die Größeren nicht. Ich habe alle meine drei Kinder mit dem Mistral S von Teutonia durch die Gegend gefahren - wir waren damit am Strand und in den Bergen. In meinen Polo ging er auch - das war damals mit ein Entscheidungskriterium. Ich musste schon schlucken, als ich ihn verkauft habe, aber freue mich, dass nun ein weiterer kleiner Erdenbürger damit durch die Gegend geschoben wird. LG von Eva

    AntwortenLöschen
  21. Moin, moin,
    eine stille Leserin meldet sich zu Wort. Ich habe den Emmaljunga Classic gehabt und 3 Jahre geliebt. Wir hatten aber die Aluausführung und daher war der Wagen geräumig und leicht. Ich bin mit meinem Sohn sehr viel mit der Bahn gefahren und da war das Thema Wagenbreite und Gewicht sehr wichtig für mich. Bei den alten Bahnwagons mit dem Geländer in der Mitte sollte der Wagen nämlich ohne Probleme durchgehen und das war mit dem Modell kein Thema.
    Ich habe ihn damals gebraucht (1 Kind) gekauft und nach unserem Sohn, drei Jahre später verkauft. Mittlerweile sind noch 2 Kinder damit gefahren worden und auch meine Freundin liebt den Wagen. Gerdae bei uns auf dem Land ist er der Kinderwagen/Sportwagen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kiki,
    wir sind ja aus dem Alter heraus - aber ich erinnere mich noch sehr gut an die früheren Kinderwagen ... wir hätten uns die heutigen Modelle gewünscht! Besonders die Geländegängigen. Und die Buggys waren damals so wackelig und hielten nicht lange. Tja, da ist guter Rat teuer. Man braucht wohl eher zwei Wagen, einen für die Stadt und einen fürs Gelände ;-)
    Wußte gar nicht, daß Ihr Nachwuchs habt. Aber durch die Betreuung meiner 85j. Mutti komme ich fast zu "nichts" mehr, was das Internet betrifft und so entgeht mir leider manches ... dennoch versuche ich am Ball zu bleiben, wenn auch mit Unterbrechungen ...

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  23. Wir haben auch den TFK Joggster Twist - super!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Nachrichten!